Integration geht durch den Magen #2 – Unser Resümee

Von Kathrin in Erfolgsgeschichten
18 Apr 18

Am Dienstag, den 10. April fand unser zweiter Kochabend unter dem Motto „Integration geht durch den Magen“ im Torhaus Nord in Braunschweig statt. Was wir an diesem Abend alles schönes erlebt haben, könnt ihr nun hier nachlesen.

Gemeinsam mit unseren KooperationspartnerInnen von Genusskurator und dem Torhaus Nord e.V. aus Braunschweig war es auch diesmal unsere Intention, die Integration und den Zusammenhalt zwischen BraunschweigerInnen, Geflüchteten und MigrantInnen durch ein gemeinsames Dinner zu fördern. Unsere Gästeanzahl hatte sich im Vergleich zum ersten Kochabend dabei nochmal gesteigert, was uns besonders freut.

Diesmal hatten wir sehr viele junge TeilnehmerInnen, die gut miteinander harmonierten. Zu Gast waren Ahmed und Fuad aus Somalia, Esther aus Simbabwe sowie Ahmad und Bashar aus Syrien. Die BraunschweigerInnen Nele, Katharina und Ilka waren mit uns und dem Genusskurator Team als GastgeberInnen vor Ort. Nach einem kurzen ersten Kennenlernen, konnten wir gemeinsam an dem schön gedeckten Tisch Platz nehmen und den ersten Gang des Abends genießen.
Alle Beteiligten hatten Spaß am zubereiten und probieren des leckeren drei Gänge Menüs, das unser Koch Joachim im Vorfeld zusammengestellt hatte.

*Vorspeise Fühlingskräutersuppe mit Brotchips

*Hauptspeise: Lammkoteletts und vegane Bratwurst vom Grill, Ofenkartoffel mal anders mit Gemüsevariation

*Nachtisch: Rhabarber-Tiramisu

Während des Essens wurde eine Vielzahl von Themen besprochen. So stellte sich heraus, dass unser Gast Fuad in seinem Heimatland ebenfalls als Koch gearbeitet hat und dies auch gerne wieder in Deutschland fortführen würde. Wir sprachen zudem über Sport, Musik und Fernsehen und stellten dabei viele Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede fest, die uns einander näher brachten und auch für den ein oder anderen lustigen Moment sorgten. Wir erfuhren zudem von unseren Gästen Ahmad und Bashar welche Gerichte in Syrien im Alltag häufig zubereitete werden und wo man diese auch in Braunschweig probieren kann.

Zum Schluss gab es neben dem köstlichen Rhabarber-Tiramisu noch selbstgemachte Pralinen von unserer Gastgeberin Nele, die diese in ihrer eigenen Schule und Manufaktur „Pralinenwahnsinn“ in Braunschweig eigens für uns hergestellt und mitgebracht hatte.

Wir freuen uns zudem verkünden zu können, dass in den Räumlichkeiten von Nele unser nächster Kochabend im Mai stattfinden wird. Dort werden wir nicht nur wie üblich lecker mit unseren Gästen zu Abend essen, sondern auch lernen, wie man solche süßen Köstlichkeiten herstellt. Wir freuen uns jetzt schon sehr darauf!

Unser Dank gilt zudem allen TeilnehmerInnen und unseren KooperationspartnerInnen, die mit uns diesen schönen Abend verbracht haben.

Unser nächster Kochabend findet am Dienstag, dem 22.05.2018 um 18:30 Uhr in der Pralinenschule und Manufaktur Pralinenwahnsinn im Peterskamp 65 in Braunschweig statt.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich.

Fragen oder Anmeldungen bitte an: anmeldung@welcome-dinner-bs.de 

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Welcome Dinner Team

Katharina und Bashar bereiteten gemeinsam das Gemüse für den Hauptgang vor.

Während des Essens herrschte eine heitere Stimmung.

Während den Vorbereitungen konnten sich die Beteiligten austauschen und den jeweils anderen näher kennenlernen.