Sholeh Zard – Safran Reispudding von Madina

Posted on: September 25th, 2016 by Madina No Comments

1. Den Reis in einer Schüssel mit Wasser für circa 1 Stunde einweichen lassen.

2. Das Wasser abgießen und den Reis in einen Topf mit kochendem Wasser geben.

3. Der Reis bleibt circa 1 Stunde, leicht köchelnd bei mittlerer Hitze, auf dem Herd. Während es köchelt öfters rühren.

4. Den Safran in einer kleinen Schale mit circa 2 Teelöffel Wasser (heiß) auflösen.

5. Den aufgelösten Safran und die restlichen Zutaten (Zucker, Kardamom und das Rosenwasser) in den Topf geben und für circa 10 Minuten nochmals gut verrühren solange bis der Reis eine feste Konsistenz hat.

6. Mandelstifte in die Masse hinzufügen und unterrühren.

7. In eine große Schale oder in kleine Schälchen umfüllen und auskühlen lassen.

8. Den Reispudding nach belieben mit gehackten Pistazien und/oder Mandeln und Zimt dekorieren auskühlen lassen und eine Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tip: Eiskalt servieren.

Bolani – Gefüllte Teigtaschen von Madina

Posted on: September 25th, 2016 by Madina No Comments

Teig:
1. Das Mehl in eine große Schüssel geben.

2. Wasser, Salz und Pflanzenöl hinzufügen und kneten. Falls nötig 1 TL Wasser hinzufügen, solange bis der Teig weich wird. Den Teig für 1-2 Minuten weiter kneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und für eine Stunde Ruhen lassen.

In der Zeit kann man die Füllung und den Dip vorbereiten.

Füllung:

1. Die Kartoffeln schälen, vierteln und weich kochen.

2. Das Pflanzenöl hinzufügen und stampfen.

3. Salz, Pfeffer, Koriander und Frühlingszwiebeln hinzufügen und gut vermischen.

Dip:
1. Naturjoghurt in eine Schüssel geben.

2. Knoblauch schälen und zerdrücken.

3. Dill, Salz und den gemahlenen Pfeffer hinzufügen und verrühren.

Bolani zubereiten:
1. Den Teig in 6 gleich große Portionen teilen.

2. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und eine Portion Teig rund ausrollen (Durchmesser ca. 20 cm).

3. Ein Paar große Löffel der Füllung auf eine Seite des Teiges legen und verteilen. Circa 1cm Rand lassen.

4. Die nicht belegte Seite über die Füllung legen und die Ränder fest andrücken.

5. Die Bolani in Pflanzenöl (ca. 5 cm) für 2-3 Minuten auf jeder Seite anbraten.

6. Ein Teller mit Küchenrolle auslegen und die fertigen Bolani drauflegen zum abtropfen.

7. Mit dem Joghurt warm servieren.

Tip: Man kann die Bolani auch im Backofen machen: bei 220° für 8-10 Minuten.

Dugh – Persisches Joghurtgetränk von Madina

Posted on: September 25th, 2016 by Madina No Comments

1. Die Gurke waschen und in kleine Würfel schneiden.

2. Minze waschen, trocken schütteln, vom Stiel befreien und klein hacken (auch mit getrockneten Minzblättern möglich). 2-3 Minzblätter zum garnieren aufheben.

3. Gurke und Minze in einer Schüssel mit Joghurt und Wasser verrühren.

4. Mit Salz abschmecken und Eiswürfel hinzufügen.

Kühl servieren.

Mango Avocado Salat mit Hühnchenbrust von Sinje

Posted on: August 23rd, 2016 by Susann No Comments

1. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch in dünnen Scheiben vom Kern schneiden und würfeln.

2. Die Avocados halbieren, den Kern herauslösen, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale kratzen und in kleine Stücke schneiden.

3. Die Avocadostücke mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht verfärben.

4. Die Hühnerbrust in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, im Öl kurz braten und dann beiseite stellen.

5. Rucola waschen und die Tomaten waschen und halbieren oder vierteln.

6. In einer Schüssel Tomaten, Rucola, Mango, Avocado und Hühnerbrust miteinander behutsam mischen.

7. Für das Dressing alle Zutaten miteinander aufschlagen und vor dem Servieren über den Salat gießen.